Selbstständig machen Förderung

Werden Sie selbständig Promotion

Nicht in allen Regionen sind die Bedingungen und das Niveau der Unterstützung gleich, sondern auch für Mitarbeiter, die aus guten Gründen ein eigenes Unternehmen gründen wollen oder müssen. Die Einstiegsleistungen können von den Empfängern des Arbeitslosengeldes II erhalten werden, die sich selbständig machen wollen. Werden Sie wieder arbeitslos, machen Sie verbleibende Ansprüche aus der ersten Rahmenperiode geltend.

Kein Sperrzeitraum trotz Aufhebungsvereinbarung

Nicht nur Erwerbslose, sondern auch Arbeitnehmer, die aus guten Beweggründen eine selbständige Tätigkeit aufnehmen wollen oder müssen, können eine Starthilfe aufbringen. Sehr gut: Nicht jeder Kündigungsvertrag führt zwangsläufig zu einer Sperrfrist! Wenn Sie aufgrund Ihrer Unterzeichnung nicht in der Lage sind, Ihren Arbeitsvertrag mit einem Arbeitgeber zu kündigen, ist eine Sperrfrist möglicherweise nicht erforderlich.

Ohne Kündigungsvereinbarung wäre das Anstellungsverhältnis gleichzeitig aus betrieblichen Erwägungen unter Wahrung der Frist erloschen. Beginnen Sie mit der Beschäftigung, ohne eine Ruhe- oder Aussperrungsphase befürchten zu müssen, können Sie bereits zwei Tage nach Ihrem letzen Werktag mit der Arbeit beginnen. Sie werden am 31.1. entlassen, am 1.2. erhalten Sie Arbeitslosenunterstützung I, am 2.2. werden Sie Ihre Arbeitslosenquote durch die Unternehmensgründung senken.

Allerdings lässt eine so rasche Eingliederung in der Realität den Schluss zu, dass Sie für die Eingliederung zurückgetreten sind. Wenn Sie eine Ruhe- oder Sperrpause haben, ist es aus dem gleichen Grunde ratsam, mit der Einrichtung des Systems zu warten, bis die Sperrfrist abgelaufen ist.

Starthilfe für Existenzgründer aus der Arbeitslosenquote

Mitarbeiter, die ihre Arbeitslosenquote durch die Übernahme einer selbstständigen Vollzeitstelle senken, können eine Starthilfe für den Unterhalt und die Sozialversicherung einfordern. Eine direkte Umstellung von der Erwerbstätigkeit auf eine subventionierte Selbstständigkeit ist in der Regel nicht möglich. Dies ist eine Kombinationssubvention, die in der ersten Subventionsphase die Existenz und die Sozialversicherung der Stifter sichern soll und in der zweiten Subventionsphase nur den sozialversicherungsrechtlichen Schutz umfasst.

Die Anlaufbeihilfe kann gezahlt werden ("Ermessensspielraumleistung"), wenn der Mitarbeiter nach dem SGB III einen Leistungsanspruch hat oder bis zum Beginn der Selbständigkeit in einem Arbeitsbeschaffungsprogramm nach dem SGB III war. Beim Eintritt in die Selbständigkeit müssen die Stifter noch einen verbleibenden Leistungsanspruch von mind. 150 Tagen haben, dessen Laufzeit sich nicht allein nach § 127 Abs. 3 SGB III richtet.

Sie müssen auch die für die Selbständigkeit erforderlichen Fertigkeiten und Fertigkeiten nachweisen. Bestehen begründete Zweifel an diesen Erkenntnissen und Fertigkeiten, kann die Arbeitsagentur die Beteiligung an Massnahmen zur Eignungsprüfung oder zur Gründung oder Unterstützung des Gründers nachfragen. Dadurch wird ein unmittelbarer Wechsel von einem vorhandenen Arbeitsverhältnis in die Selbständigkeit mit der Übertragung des Stipendiums umgangen.

Mitarbeiter, die ohne triftigen Grund ausscheiden, werden für eine Wartezeit von 12 Kalenderwochen keinen Sozialzuschuss bekommen (die Förderzeit wird um 12 Kalenderwochen verkürzt). Die Starthilfe wird in zwei Stufen gezahlt. In der ersten Stufe kann der Subventionsbetrag der Betrag des letzten zur Existenzsicherung erhaltenen Arbeitslosengelds plus 300 EUR für die Sozialversicherung für sechs Jahre sein.

300 pro Kalendermonat können für weitere neun Kalendermonate für die Sozialversicherung bewilligt werden, wenn eine hohe wirtschaftliche Aktivität und eine vollzeitliche Unternehmertätigkeit nachgewiesen werden kann. Für den Bezug einer regulären Altersrente im Sinn des Sechsten Sozialgesetzbuches (SGB VI) haben die Stipendiaten keinen Anrecht auf eine Anlaufbeihilfe ab dem Zeitpunkt, in dem sie das Alter von einem Jahr erreichen.

Ein erneuter Zuschuss ist nicht möglich, wenn seit dem Ende der Förderung der Selbständigkeit nicht mehr als 24 Monaten verstrichen sind. In der zweiten Finanzierungsphase müssen Start-ups ihre unternehmerischen Aktivitäten den Arbeitsvermittlern auf der Grundlage von geeigneten Dokumenten präsentieren. Bei begründeten Zweifeln kann die Arbeitsagentur die Wiedervorlage einer Stellungnahme durch eine zuständige Instanz ersuchen.

Hinweis: Der Förderbeitrag soll die Lebenshaltungskosten und die Sozialversicherung in der Zeit nach der Unternehmensgründung sichern, wenn die Förderung dafür notwendig ist. Beispielsweise muss bei einer Unternehmensübernahme oder der Überführung einer Teilzeitbeschäftigung in eine Vollzeitselbstständigkeit die Fähigkeit des Bewerbers zur Ausübung seiner eigenen Arbeit berücksichtigt werden. Für diesen Personentest machen Sie sich bereit - frei und zeitnah.

Die selbstständige Erwerbstätigkeit - dazu gehören auch die freie Mitarbeit - ist geprägt durch die freie Gestaltung der Erwerbstätigkeit und der Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit, die eigene Erwerbsbevölkerung zu nutzen. Die Selbständigen arbeiten im eigenen Nahmen und auf eigene Kosten und tragen das ökonomische Verlustrisiko ihrer Geschäftstätigkeit (unternehmerisches Risiko). Der Vermittlungspriorität wird im Einzelfall geprüft, d.h. gewisse Bereiche oder Facharbeiter sind in der Regel nicht von der Förderung ausgenommen.

Die Beantragung eines Gründungsstipendiums erfolgt immer bei der Wohnortbehörde der Arbeitsagentur an Ihrem Wohnsitz ("Wohnortprinzip"). Brauche ich eine Aussage eines Experten für die Starthilfe? Ja, die Unterstützung durch die Arbeitsvermittlungsagenturen hängt von der Einreichung einer Bescheinigung über die Lebensfähigkeit ab. Formblatt "Antrag auf ein technisches Gutachten" Bei einer vorherigen selbständigen Tätigkeit: Grund für die letzte Betriebsaufgabe.

Oftmals dürfen Repräsentanten nur für ein bestimmtes Unternehmertum arbeiten (Exklusivitätsklausel), und sie sind aufgrund der Natur und des Umfangs der Aktivität oft nicht in der Lage, ein anderes Unternehmertum rechtzeitig oder in der Praxis zu vertreten. Möglicherweise sind Sie zwar ökonomisch unselbständig, aber dennoch selbständig, sofern Sie im Grunde genommen freie Arbeitsgestaltung haben und Ihre Arbeitszeiten selbst festlegen können, d.h. die Aktivität stimmt mit der Begriffsbestimmung in § 84 Abs. 1 HGB überein.

Ab wann fängt die Förderung an? Der Beförderungsbeginn ist der Tag, den Sie in Ihrer Bewerbung bei der Bundesagentur für Arbeit als den eigentlichen Start der unternehmerischen Aktivität in einer Höhe von mind. 15 Std. pro Kalenderwoche angegeben haben. Sie müssen Ihr Gewerbebetrieb ( "gewerblicher Selbständiger" beim Gewerbesteueramt oder "Selbständiger" beim Finanzamt) bis spaetestens zu diesem Datum registriert haben.

Darf ich mit der Starthilfe auch in Teilzeit ein eigenes Unternehmen gründen? Nein: Eine Teilzeit-Handelsanmeldung oder Teilzeit-Freelancertätigkeit wird nicht unterstützt! Dabei muss es sich um eine Vollzeit-Eigenständigkeit (mindestens 15 Wochenstunden ) handelt, bei der z.B. neben der Selbständigkeit auch ein Kleinjob möglich ist. Möglich ist dies, wenn Sie mit einer bereits vorhandenen Nebenbeschäftigung, die bisher neben Ihrem (damals nicht mehr bestehenden) Vollzeitarbeitsverhältnis steht, ein eigenes Unternehmen gründen möchten: Mit der Gewerberückmeldung zur Vollzeitbeschäftigung wird die bisherige Nebenbeschäftigung als (damals) Vollzeitbetrieb mit dem Namen "Vollzeitbeschäftigung" erkannt.

Eine Selbständigkeit wird nicht auf Vollzeitbasis betrieben, wenn andere unselbständige oder selbstständige Erwerbstätigkeiten insgesamt in größerem Ausmaß betrieben werden. Was kann ich vor der Gewerbe- oder Steueranmeldung und damit vor dem Erhalt der Subvention vorbereiten, was nicht? Vorbereitende Maßnahmen sind vor allem die Suche nach geeigneten Geschäftsräumen, die Durchführung von Marktstudien und der Aufbau von Lieferanten- und Kundenbeziehungen.

Die Kosten für die Vorbereitungsmaßnahmen sind bereits vollständig abzugsfähig. Darf ich mit der Starthilfe an einem Joint Venture wie einer GmbH beteiligt sein? Was passiert, wenn ich einen Starthilfeantrag stellen möchte? Außerdem können sie eine Starthilfe in Anspruch nehmen und sich zusammen mit anderen im Zuge der Gesellschaftsgründung oder einer anderen Gesellschaftsform selbständig machen.

In Bezug auf die Berechtigung sollten Sie darauf achten, dass alle wesentlichen Entscheidungen nur mit Ihrer ausdrücklichen Genehmigung gefällt werden können und dass Sie bei der Verteilung von Gewinnen und Verlusten zumindest als gleichwertiger Ansprechpartner mitwirken. Auf der anderen Seite sollten Sie Ihre Satzung nicht allein unter dem Gesichtspunkt der Werbung abschließen. Mit einem oder mehreren Geschäftspartnern gründe ich mein eigenes Unternehmen.

Haben wir alle ein Anrecht auf Finanzierung? Förderungsanspruch hat jeder Gesellschafter, wenn er die dafür erforderlichen Bedingungen eigenverantwortlich erfüllte. Es handelt sich bei dem Förderbeitrag nicht um einen Subventionszuschuss für ein bestimmtes Unternehmertum, sondern um einen Subventionszuschuss für die Lebensgrundlage des Einzelnen in den ersten neun Monaten oder sechs Monaten nach Ablauf der ersten Finanzierungsperiode. Wurde das Geschäft jedoch vor der Akquisition für einen größeren Zeitraum ausgesetzt, besteht eine gute Chance, dass Ihnen der Subventionszuschuss gewährt wird.

Für die Bewertung der Fördermöglichkeiten sind der von Ihnen einzureichende Jahresabschluss der vergangenen Jahre und das aus Ihrem Geschäftsplan resultierende Ertrags- und Aufwandsverhältnis in den ersten sechs Gründungsmonaten ausschlaggebend. Muß ich den Zuschuß erstatten, wenn ich aufhöre oder gar zahlungsunfähig bin?

Selbst wenn Sie sich aufgrund einer nicht zufriedenstellenden Absatzentwicklung wieder auf Arbeitssuche begeben oder Zahlungsunfähigkeit beantragen, müssen Sie den Zuschuss nicht zurückzahlen. Der Zuschuss ist nicht leistungsabhängig. Wir berechnen eine Gebühr von 50 EUR (42,02 plus 7,98 EUR Mehrwertsteuer) für die Abwicklung Ihres Antrags auf eine Startförderung. Der " Fragenkatalog zur Steuerregistrierung " wurde um einen Bereich der Starthilfe ergänzt.

Demnach muss der Stifter, der eine Starthilfe erhält, einen Geschäftsplan beim zustaendigen Steueramt einreichen. Sie wollen sich im Hamburger Süden selbstständig machen und ein Gründerstipendium einwerben?

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum