Schuldscheindarlehen

Wechselobligationen

Schuldscheindarlehen werden hauptsächlich zur Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen eingesetzt. Kreditschuldverschreibungen (SSD) sind keine Kredite, die der "kleine Mann um die Ecke" von seiner Bank durch Unterzeichnung eines Zettels erhält. Anleihen, Privatplatzierungen oder Schuldscheindarlehen - haben sich auch in Österreich als Alternative zu Bankkrediten etabliert. Der WITTENSTEIN SE hat ihr erstes Schuldscheindarlehen am Finanzmarkt platziert. Die wichtigsten Fakten in Kürze Schuldscheindarlehen sind ein einfacher Bankkredit auf Basis, aber mit einigen Besonderheiten.

Schuldscheindarlehen: Anleihealternative zur Anleihe

Kleine und mittlere Betriebe des Privat- und Öffentlichen Dienstes finanzieren seit einigen Jahren verstärkt mit Schuldscheindarlehen ihr Geschäft mit Fremdkapital. Für die Kreditfinanzierung werden in zunehmendem Maße Schuldscheindarlehen eingesetzt. Anders als bei traditionellen Schuldverschreibungen ist die Kreditaufnahme über diesen Kanal ein unbürokratischer und kostengünstiger Weg. Kreditschuldverschreibungen haben ein Gesamtvolumen von mehreren Mio. EUR und werden nur von Unternehmern mitgenommen.

Im Gegensatz zu Schuldscheindarlehen sind Schuldscheindarlehen ein kosteneffizientes und unkompliziertes Finanzierungsinstrument für Firmen. Die Kredite können in Bezug auf Konditionen, Umfang und Nennwert für die Anleger variabel sein. Damit können die Firmen ihre Finanzierungen auf eine noch breiter abgestützte Grundlage stellen. der Kunde kann seine Finanzierungen auf eine noch größere Zahl von Kunden ausweiten. Bei was handelt es sich um ein Schuldscheindarlehen? An vorwiegend mittelgroße Firmen im staatlichen und privatwirtschaftlichen Bereich werden Schuldscheindarlehen von Kreditinstituten oder anderen Kapitaleinzugsgesellschaften ausgegeben.

Die Kreditvolumina in Gestalt von Schuldscheindarlehen sind verhältnismäßig groß und beginnen bei einem Mindestvolumen von einigen wenigen Mio. E. Die bisher grössten Schuldscheindarlehen in Deutschland überschreiten dagegen die Milliardengrenze. Andere charakteristische Eigenschaften und Übersichtsdaten eines Kreditschulds sind: Die Verzinsung liegt zwischen 0,25 und 0,5 Prozentpunkten über der von Vergleichsanleihen.

Der Umfang liegt in der Praxis zwischen EUR 20 und 100 Mio., bei einem Mindestvolumen von EUR 10 Mio. Den Anlegern werden Schuldscheindarlehen in einer Stückelung zwischen EUR 60.000 und EUR 60.000 zur Verfügung gestellt. Im Gegensatz zu Schuldverschreibungen werden sie nicht am freien Markt platziert, was die Ausgabekosten einspart.

Ein Darlehensvertrag wird für das Schuldscheindarlehen ausserbörslich geschlossen. Schuldscheindarlehen zählen daher zu den so genannten Private Placements. Hervorzuheben und ein wichtiges Beispiel für die jüngst abgeschlossenen Schuldscheindarlehen ist der Automobilhersteller Porsche, der 2016 ein Kredit über 1,1 Milliarden EUR aufgenommen hat. Rund 45 Prozentpunkte des Emissionsvolumens an Schuldscheinen wurden von internationalen Anlegern bestellt.

Weshalb rechnet sich ein Schuldscheindarlehen? Gerade kleine und mittlere Unternehmungen können sich mit einem Schuldscheindarlehen neben dem reinen Bankdarlehen oder einer Firmenanleihe auch mit Fremdkapital verhältnismäßig günstig und ohne großen administrativen Aufwand ausstatten. Besonders für solche Firmen, die nicht über die nötige Liquidität zur Begebung von Industrieanleihen verfügen, wird immer wieder auf die Refinanzierung von Schuldscheindarlehen zurückgegriffen. Kreditschuldverschreibungen werden in erster Linie zur Refinanzierung von größeren operativen Investitionsvorhaben eingesetzt, für die andere Finanzquellen unangemessen sind oder zu hohen Belastungen ausgesetzt wären.

Generell streben die Firmen auch danach, ihre Finanzierungen auf eine noch breiter abgestützte Grundlage zu bringen. Gleichzeitig können sie den Kreise der langfristigen Anleger erweitern. Vereinzelt verwenden die Gesellschaften die Schuldscheindarlehen auch zur Refinanzierung von Bonds. ¿Wie läuft ein Schuldscheindarlehen ab? Jeder, der ein Schuldscheindarlehen aufnehmen will, muss als Schuldner mindestens den Bedürfnissen eines Kaufmannes im Sinn von § 1 HGB entsprechen.

Gleichzeitig ist der Darlehensvertrag auch ein Schuldbrief. Die Schuldscheine garantieren und verbriefen alle Merkmale des Darlehens. Wurde der vom Zahlungspflichtigen in Anspruch genommene Betrag vertraglich getilgt, hat der Zahlungspflichtige das Recht, den Solawechsel zu erhalten. Wenn eine oder mehrere Kreditinstitute ein Schuldscheindarlehen ausgegeben haben, können sie die Kredite als finanzielle Vermögenswerte in ihren eigenen Buchhaltungsunterlagen eintragen.

Allerdings wird es immer häufiger der Fall, dass die Schuldscheindarlehen auch im Rahmen von Abtretungen an Sozialversicherungen, Versicherungsgesellschaften oder Pensionsfonds weitergegeben werden. Vor der Inanspruchnahme eines Schuldscheindarlehens sollten potenzielle Interessierte die Konditionen und gesetzlichen Bestimmungen gegen die Möglichkeiten auswerten. Der Schuldschein bringt den Schuldnern einige Vorzüge gegenüber der Finanzierungsalternative "Anleihe".

Geringere Aufwendungen, da weniger Bürokratieaufwand inklusive Makler- und Sicherheitengebühren (ca. 1,0 - 2,0 Prozent des Kreditbetrages) erforderlich ist; Schuldscheindarlehen können ohne eine gute Kreditwürdigkeit kaum abgeschlossen werden. Die Zinsen liegen oft über dem Anleihezins, da die Kredite nicht wie Renten kurzfristiger Handel ist.

Zur Erreichung des Mindestvolumens für die Begebung der Schuldscheindarlehen sind deutlich niedrigere Kreditbeträge (mindestens ca. 20 Mio. EUR) erforderlich, die eine Festzinsbindung an die vereinbarten Fälligkeiten ohne die mögliche Vorfälligkeit des Schuldscheindarlehens darstellen. Zugriff auf Kredite auch ohne Zulassung zur Kotierung und Emittentenfähigkeit, so dass auch andere Darlehensgeber als Handelsbanken in Betracht gezogen werden können: Der Schuldschein ist kein Titel und daher nicht an einer Wertpapierbörse zu haben.

Im Regelfall werden Anleger mit einem langfristig orientierten Investitionsinteresse adressiert. Die oben erwähnten Benachteiligungen überwiegen jedoch oft die Vorzüge und die wirtschaftlichen Möglichkeiten der Fremdkapitalaufnahme über Schuldscheindarlehen. Die öffentliche Hand war in der vergangenen Zeit nicht zuletzt deshalb sehr engagiert bei der Begebung von Wechsel. Auch der Mittelstand setzt vermehrt Schuldscheine als Ersatz für Anleihen oder Bankkredite ein.

Die Begebung von Schuldscheindarlehen ist für KMU und Staatsunternehmen die erste Adresse, wenn die Ausgabe von Schuldverschreibungen zur Refinanzierung einer höheren Investition nicht profitabel und zu teuer ist. Auf diese Weise kann der Solawechsel zur Sicherung des langfristigen Fremdkapitals für das operative Geschäft verwendet werden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum