Privat Geld Verleihen Zinsen

Persönliches Geld Kreditzinsen

Sie will die Überziehungszinsen vermeiden, meine Schwester hat mir angeboten, mir das Geld zu leihen, um das Konto auszugleichen. Deshalb ist ein Privatkredit von Privatpersonen so nützlich. Die private Vergabe von Geld ist seit Jahrtausenden ein gängiges Verfahren. In einigen Fällen zahlen Sie keine oder weniger Zinsen als bei einem Kreditinstitut.

Privatkredit - Worauf müssen Sie bei der Kreditvergabe achten?

Sie wollen einem Bekannten helfen und ihm Geld ausleihen? Bei beiden ist es ein Privatkredit. Doch auch wenn ein normales Vertrauensbeweis vorliegt, sollten Sie auf jeden Fall einen Vertragsabschluss tätigen. Sie bestimmt, wie hoch das Kreditvolumen ist, zu welchen Zinsen es ausgeliehen wird und über welchen Zeitabschnitt oder wie die Rückzahlung erfolgen soll.

Ansonsten kann der Gutschriftbetrag Ihre Privatbeziehung beeinträchtigen oder der Bundesstaat kann sogar unerwartete Steueransprüche stören. Ein weiterer Weg der Privatkredite sind Finanzportale wie z. B. Smartphone oder AUXMONY. Solche Portfolios können für den Darlehensnehmer interessant sein, da die Konditionen für die Geldbeschaffung vereinfacht werden und der Kreditprozess rascher und weniger kompliziert ist.

Worauf müssen Sie als Privatkreditgeber Steuern zahlen? Haben Sie Geld geliehen und verzinst, müssen Sie dies in Ihrer Einkommensteuererklärung angeben. Zinserträge sind "Erträge aus Kapitalvermögen", die im Anhang KAP zu erfassen sind. Auf die im Laufe des Jahres angefallenen Zinsen wird in der Regelfall ein Quellensteuersatz von 25% zuzüglich 5,5% des Solidaritätszuschlags des Finanzamtes erhoben.

Wenn es um die Steuerbelastung Ihres Zinseinkommens geht, ist es egal, ob Sie den Geldbetrag an Ihren Geschwister oder an Fremde über einen Handelsplatz leiht. Weil Portal wie SmartSmava die gesamten Zinseinnahmen an Sie als Kreditgeber weitergibt, überträgt er auch die Steuerverantwortung an Sie. Und wenn Sie die Zinseinnahmen nicht in Ihrer Umsatzsteuererklärung angeben?

Die Problematik bei einem Kredit, den Sie einem Kreditnehmer unmittelbar gewähren, ist folgende: Er wird natürlich mit seiner Einkommensteuer den Zinsaufwand als einkommensbezogene Ausgaben oder Geschäftsausgaben abzuziehen suchen. Zur glaubwürdigen Vorlage gegenüber dem Steueramt kann Ihr Kreditnehmer den abgeschlossenen Kreditvertrag oder einen Kontoauszug vorlegen. Das Portal ist dazu angehalten, Ihre Personalien gegenüber den zuständigen Stellen offen zu legen und über Investitionssummen und Zinseinnahmen zu informieren.

Darüber hinaus werden 6 Prozentpunkte Zinsen berechnet. Sie können auch Ihr erhaltenes Interesse daran eingeben. Wieviel Zinsen sollten Sie berechnen? Ist der Zinssatz zu gering, kann das Steueramt ihn als Geschenk betrachten und die tatsächlich entsprechenden Zinserträge einer Schenksteuer unterwerfen. Sind die Kreditnehmer Ehegatten, eigene oder Enkelkinder, sind die Limits für den Spendenbetrag recht hoch und werden durch aufgelaufene Zinsen kaum ereicht.

Wenn Sie z.B. auf die Verzinsung eines Darlehens an Ihren Mitbruder verzichten, geht das Steueramt von einem "fiktiven" Zins von 5,5% pro Jahr aus. Wenn der Kreditbetrag so hoch ist, dass der angenommene Anteil innerhalb von zehn Jahren über EUR 20000 liegt, kann das Steueramt eine Schenkungsteuer fordern.

Grundsätzlich schätzt das Steueramt einen Mindestzinssatz von 3 vH. Wenn Sie sich bereits in dieser Lage befinden, ist es ratsam, sich steuerlich beraten zu lassen. Weil marktgerechte Kreditvergaben dem Steueramt als Orientierungshilfe gelten müssen, aber oft auch Kreditvergaben unter einem Zins von 5,5 Prozent angeboten werden, ist die geltende Rechtsprechung nicht klar.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum