Maestro Kreditkarte

Kreditkarte Maestro

Der Maestro und die MasterCard sind oft wegen ihrer Namen verwirrt. Girokonto und Kreditkarten für Ihr Unternehmen? Für die Debitkarte "Maestro Bankomatkarte" der HYPO Steiermark sowie für Visa- oder MasterCard-Kreditkarten steht die Funktion "Kontaktloses Bezahlen" zur Verfügung. Blocknummer für ec/maestro und Kreditkarten. Die Debit MasterCard kombiniert die Vorteile einer Kreditkarte und einer EC-Karte.

Worin besteht der Unterschied zwischen einer EC-Karte und einer Kreditkarte?

"Mit " Plastic Money " ist das Zahlen in den Läden sehr leicht. Neben der Kreditkarte werden Maestro-Karten, früher auch EC-Karten genannt, von den Kreditinstituten vertrieben. Die beiden Zahlungsmöglichkeiten bringen Vor- und Nachteile. Mit der Maestro-Karte kann man sowohl am Bancomat Bargeld beziehen als auch in den Läden einkaufen. Die Bezahlung wird mit einem Geheimcode versehen, der auch für den Bankautomaten gleichermaßen gültig ist.

Die Verwendung im bargeldlosen Zahlungsvorgang ist in der Regelfall in Form des laufenden Kontosaldos möglich, d.h. entweder im Zuge des Kontosaldos oder einer möglichen Überziehungsmöglichkeit. Die Kreditkarte dagegen wird vor allem für die Bezahlung in Läden, Gaststätten und Gaststätten verwendet. Zu diesem Zweck steht dem Halter eine individuelle Kreditlinie zur Verfuegung. Die Inanspruchnahme des Kontokorrentkredits mit der Maestro-Karte wird verzinst, während das Kreditlimit der Kreditkarte unverzinslich ist.

Für den weltweiten Bargeldbezug an Bankautomaten können Sie mit Kreditkarte arbeiten, aber die Ausgabebanken berechnen höhere Preise als Maestro-Karten (siehe unseren Kreditkartenvergleich). Lediglich bei der Benutzung von Bancomaten anderer Kreditinstitute sind Kosten zu entrichten. Die Akzeptanz von Karten ist international. Außerdem gibt es rund 1 Mio. Bankautomaten, an denen Geldausgaben getätigt werden können.

Anders als bei Maestro-Karten können mit der Kreditkarte auch Waren und Leistungen über das Netz abgerechnet werden. Eine Maestro-Karte ist nicht erforderlich. Die Maestro-Karte unterscheidet sich von der Kreditkarte vor allem durch die Preisgestaltung und die anfallenden Kosten. Die emittierenden Kreditinstitute können die Kurse in der Regelfall selbst ausarbeiten. Die Maestro-Karte wird im Zuge eines Girokontopakets in der Regelfall kostenfrei zur Verfügung gestellt, da sie als grundlegender Bestandteil der Benützung von Bankgeschäften, z.B. für den Einsatz von Abrechnungs- und Transfergeräten, erachtet wird.

Bei der Kreditkarte handelt es sich um ein zusätzliches Angebot auf dem laufenden Konto, für das eine jährliche Gebühr berechnet wird. Manche Provider entschädigen dies jedoch für dementsprechend hohe Kartenumsätze oder offerieren Kreditkartenvergleiche. Im Falle einer unverschuldeten betrügerischen Verwendung von Scheckkarten haften die Inhaber in der Regel nur bis zu einem Maximalbetrag von rund 50 EUR, vorausgesetzt, die Kreditkarte wird sofort gesperrt.

Kreditkartenunternehmen haben in jüngster Zeit ihre Sicherheitsmechanismen weiter optimiert, so dass einige Provider einen selbstbehaltlichen Karteninhaber überhaupt nicht anstreben. Im Falle von Maestro-Karten greift ein Zentralbanksicherheitsfonds bei Kartenmissbrauch ein. Erfolgt ein Mißbrauch im Vorfeld, überprüfen die Kreditinstitute in der Regelfall, ob es zu einer fahrlässigen Verletzung gekommen ist. Das ist immer dann der fall, wenn z.B. Card und PIN zusammen gespeichert wurden oder wenn die Maestro-Card leicht erreichbar war, z.B. im Handgepäckfach des PKW.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum