Leasing Selbständige

Vermietung Selbständige

Velovermietung für Mitarbeiter und Selbständige. In verschiedenen Mitgliedstaaten selbständige und unselbständige Erwerbstätigkeit. Die Funktionsweise ist analog zum bekannten und bewährten Leasing von Geschäftswagen. Die Selbständigen sind nicht vom Angebot ausgeschlossen! Nutzen Sie unsere exklusiven Angebote speziell für Selbständige und Unternehmen.

Leasing, Fahrradvermietung, der Auftraggeber Dienstrad

Mitarbeiter können ein Rad oder Pédelec über Ihren Auftraggeber zu günstigen Konditionen mieten. Dies erfolgt in Gestalt einer so genannten "Barlohnumwandlung" und ist meist steuer- und sozialabgabenfrei. Von den Steuervorteilen können auch Selbständige und Freiberufler mitwirken. Nach der Wahl Ihres bevorzugten Fahrrades schliessen Sie mit der Leasinggesellschaft einen Anschlussvertrag über eine Dauer von 36 Monaten ab.

Egal, ob Sie sich für ein E-Bike, Podelec oder ein anderes Bike entscheiden, es ist egal. Das Dienstfahrrad wird Ihnen der Auftraggeber durch einen Transfervertrag als Sachbezug für die berufliche und persönliche Verwendung überlassen. Im Zuge der "Barlohnumwandlung" wird die Leasing-Rate im monatlichen Rhythmus steuerlich begünstigt von Ihrem Bruttolohn einbehalten. Für die Privatnutzung wird die Sachleistung nach der 1-Prozent-Regel - wie bei einem Firmenwagen - montal. versteuert.

Nach Ablauf der Frist macht Ihnen der Dienstleister ein Übernahmeangebot - je nach Provider zwischen 15 und 17 Prozentpunkten des neuen Preises. Die Vermietung eines Rads hier wirkt wie die Vermietung eines Firmenwagens und bietet zudem erhebliche Vorzüge. Die Leasing-Raten können Sie zu 100 Prozentpunkten aus steuerlichen Gründen als Betriebsausgabe abziehen. Der Leasingzeitraum ist 36 Monat.

Das E-Bike kann nicht nur für geschäftliche Zwecke als Service-Bike genutzt werden, sondern auch für den privaten Gebrauch und wird über die vorteilhafte 1%-Regelung besteuert. Wir kooperieren mit diesen Leasinggesellschaften:

Bei Selbständigen wird das Leasing von Fahrrädern günstiger.

Das Dienstleistungsleasing wird für einige Anwender billiger: Selbständige, Selbständige und Handwerker kommen in den Genuss der Abschaffung der Abzugssteuer. Selbständige, Selbstständige und Handwerker sind seit dem Stichtag nicht mehr verpflichtet, die private Nutzung von geleasten Dienstfahrrädern als Sachleistung zu besteuern. Das hat der Leasing-Dienstleister Jobrad (Freiburg) mitgeteilt. Dies gilt für Räder und Pedelecs, die als Geschäftsvermögen klassifiziert sind und bis Ende 2021 begrenzt sind.

Nach wie vor können Leasing-Raten und Fahrradversicherungen als Betriebskosten in Anspruch genommen werden. "Die Abschaffung der Abzugssteuer macht Jobbikes für Selbständige erheblich billiger. Für Sonderregelungen für SS-Pedelecs gibt es eine besondere Regelung. Die Selbständigen müssen für die Privatnutzung ihrer Elektro-Pedelecs einen Prozentsatz pro Monat zahlen - nach der neuen "0,5 %-Regel" wird jedoch nur die halbe Bruttolistensumme als Bewertungsgrundlage herangezogen.

Für neue, bis zum Stichtag des Jahres 2021 geschlossene Mietverträge gilt die "0,5 %-Regel" für die ganze Leasinglaufzeit.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum