Kredite für Kmu Schweiz

Darlehen für Kmu Schweiz

In der Schweiz haben KMU Geldsorgen: Jeder zehnte KMU-Leiter erwähnt in einer Umfrage des Staatssekretariats für Wirtschaft die Kapitalbeschaffung (siehe Einfach einen unverbindlichen Kreditantrag für einen Firmenkredit stellen. Mit Swisspeers erhalten Schweizer KMU Zugang zu Kapital. KMU-Darlehen werden bei Schweizer Banken platziert. Der Nationalrat und Parteichef der CVP Schweiz, Gerhard Pfister. Investitionsgarantie und unzureichende Kreditversorgung der KMU.

Branche: Laut Schweizer Mechaniker sind viele KMU von der Kreditkrise betroffen.

Zahlreiche kleine und mittelständische Betriebe der Maschinen-, Elektro- und Metallwirtschaft würden gern in die Automatisierung einsteigen, aber ihnen mangelt es an dem nötigen Kapital dazu. Die Branchenvereinigung Schweiz-Mechanik sprach von einer Kreditkrise und kritisiert die SNB. Laut dem Industrieverband Swisssmem befinden sich viele schweizerische KMU in einer Kreditkrise (Archiv). Nach dem Schock in Franken scheinen die Maschinen-, Elektro- und Metallindustrien (MEM-Industrien) wieder auf dem Vormarsch zu sein.

Nach Angaben von Schweizer Mechaniker haben es kleine und mittelständische Betriebe jedoch immer noch nicht geschafft - vor allem, wenn es um Investitionen in die Veredelung und Automation der Fertigung geht, wie der Industrieverband am Donnerstag bekannt gab. Dies belegt auch die Befragung von Schweizer Mechaniker. 67 Prozentpunkte der untersuchten Firmen möchten in die Branche 4,0 einsteigen.

Etwa 35 Prozentpunkte gaben jedoch an, dass ihnen die Ressourcen und Ressourcen dazu nicht ausreichen. Rund 30 Prozentpunkte werten auch die derzeitigen Bedingungen der Handelsbanken als schlecht oder sehr schlecht. Die Kreditkrise spiegelt sich darin wider, dass viele Firmen überhaupt keine Kredite mehr beanspruchen und ihre Investments entgegen ihrer Planung reduzieren, so die Pressemitteilung.

In diesem Kontext bemängelt der Industrieverband die Strategie der SNB (Schweizerische Nationalbank) und der EZB (Europäische Zentralbank). Im Gegensatz zu den Vermutungen der Zentralbanken führt dies jedoch nicht zu mehr Darlehen für kleine Unter-nehmen. Die Währung wird immer teurer und teurer, und die Kredite brodeln. Allerdings investieren viele risikoscheue Investoren wieder kräftig in den Schweizerfranken, weshalb der Stress auf die Schweiz und die SNB wächst.

Worin besteht das wirkliche Problemfeld der MEM-Unternehmen?

KMU der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEMs) beklagen sich darüber, dass sie nicht genug Mittel von den Kreditinstituten erhalten. Es wird sogar von einer Kreditkrise gesprochen. Allerdings ist das Risiko bei den Kreditinstituten geringer als bei der Preisstruktur der kleinen Ausführer. Ungefähr ein Dritteln der untersuchten Betriebe gaben an, dass sie nicht über die Mittel verfügen, um in die digitale Verwertung zu investierten.

Fast ein knappes Prozent beurteilte auch die derzeitigen Bedingungen der Handelsbanken für Unternehmenskredite als schlecht oder sehr schlecht. Die Swissmechanic kam zu dem Schluss, dass sich KMU in der MEM-Industrie in einer Kreditkrise befinden. Sie hat rund 1400 Mitgliedsunternehmen, beschäftigt 70'000 Mitarbeitende und erzielt einen Gesamtjahresumsatz von 15 Mrd. Schweizer Franken.

Der Großteil der Kreditinstitute würde Kredite an Dienstleistungsunternehmen und Start-ups gewähren. Es ist kein Zufall, dass die Kreditinstitute zögerlicher geworden sind, unbesicherte Unternehmenskredite zu erteilen. Gemäss den von der SNB veröffentlichten Daten ist das Kreditvolumen der KMU in den letzten acht Jahren von 72 Mrd. CHF auf 40 Mrd. CHF gesunken.

Die Ertragslage wirkt sich auch auf das Kreditgeschäft aus. Diese so genannten Blankodarlehen sind jedoch besonders für kleine Unternehmen mit geringem Eigenkapital von Bedeutung, zumal die meisten von ihnen keinen Kapitalmarktzugang haben. Doch über eine Kreditkrise wollen die Kreditinstitute nichts wissen. "Die große Mehrheit der Anträge auf KMU-Darlehen werden genehmigt. Die Nationalbank weist auf Antrag darauf hin, dass es keine Hinweise auf eine allgemeine Erhöhung der Kosten für Bankkredite in den vergangenen Jahren gibt.

In einer aktuellen Untersuchung des Staatssekretariates für Wirtschaft SB (Seco) und der Fachhochschule Luzern wurde festgestellt, dass die Finanzsituation der schweizerischen KMU in allen Sektoren gut ist. Lediglich 6 Prozentpunkte der gestellten Darlehensanträge wurden von den Kreditinstituten zurückgewiesen. Diese Schlussfolgerung kann sich auf den Mittelwert der vom Sekretariat untersuchten fast 2000 KMU beziehen.

Dieses ExportkMU ist vom starken Schweizer Franken besonders stark betroffen, da die Auslagerung der Produktion ins benachbarte Ausland für es schwerer ist als für große Unternehmen der Industrie. Dies führt zu sinkenden Umsätzen, sinkenden Gewinnspannen und damit zu schlechteren Kreditaussichten. Gut ein gutes fünftel derjenigen Firmen, die über einen Zeitabschnitt von 12 Jahren einen Finanzierungsbedarf hatten, beantragen überhaupt keinen Darlehen.

Demnach gehen diese Gesellschaften entweder davon aus, dass der Gesuch von der Hausbank zurückgewiesen wird oder sie gehen von negativen Rahmenbedingungen aus. Für Betriebe mit weniger als 20 Mitarbeitern ist es für uns schwerer geworden, Bankkredite zu angemessenen Preisen zu bekommen, bekräftigt er. Aber auch von einer Kreditkrise redet er nicht: "Die Bänke machen ihre Arbeit".

Mit der vom Bundesrat im April eingeleiteten Anhebung der Garantielimite auf eine Milliarde Schweizerfranken möchte die Firma nun die Gelegenheit nutzen, die Kooperativen in der KMU-Welt besser bekannt zu machen. Das aktuelle Garantievolumen in der Schweiz beläuft sich auf nur 260 Mio. CHF, was nur 0,5 Mrd. CHF entspricht, verglichen mit 40 Mrd. CHF an KMU-Krediten.

Auswege für KMU bieten auch die Crowdlending-Anbieter, die kürzlich durch die überarbeitete Bankenverordnung verstärkt wurden. Eine unbegrenzte Zahl von Anlegern mit einem Darlehensvolumen von bis zu einer Millionen Francs ist seit Beginn des Monats April aufgenommen worden. In den meisten Fällen haben Firmen Summen unter 200'000 Francs beantragt, sagt Mitbegründer Alwin Meyer.

"Denn bei kleinen Blankokrediten ist die Gefährdungsanalyse für die Kreditinstitute zu aufwendig.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum