Kostenloses Konto für Selbständige

Gratis-Konto für Selbständige

Im Gegensatz zu einem Firmenkonto ist ein Girokonto für Selbständige oft kostenlos, d.h. ohne Kontoführungsgebühren. Das hat den Vorteil, dass die meisten Angebote kostenlos sind.

Account für Selbständige

Große Firmen brauchen besondere Firmenkonten, die meist gebührenpflichtig sind. Zusätzlich zu den Buchhaltungsgebühren gibt es auch Honorare für jede Einzelbuchung. Allerdings braucht nicht jeder Selbständige ein kostenloses Betriebskonto. Für Freiberufler und Selbständige macht die Netzbank ein gutes Beispiel und stellt ihr Kontokorrent für diese Personengruppe kostenfrei zur Verfügung.

Der Account ist für Selbständige und Selbständige (auch für Kleingewerbe und Nebengewerbe) bestimmt. OG, AG etc., die das kostenfreie Firmenkonto nicht benutzen können. Der Account ist optimal für kleine Geschäftsinhaber oder Menschen, die ihr Unternehmen als Nebenerwerb führen. Der Account kann nicht für private Zwecke verwendet werden. Für Privatkunden offeriert die Netzbank auch alternative Kontokorrentkonten.

16 Kostenlose Buchungen nachmittags Die Abrechnung für kleine Unternehmer hat den Vorzug, dass es keine Gebühr für die Kontoführung gibt. Besonders in der Anfangsphase eines Unternehmens oder als kleiner Unternehmer können Sie mit dieser Accountlösung Ihre Ausgaben niedrig halten. Diese Lösung ermöglicht es Ihnen, Ihre Ausgaben zu senken. Auf dem Konto sind alle Vorzüge eines anrechenbaren Firmenkontos vorhanden, aber die Hausbank hat keine Zweigstellen.

Diejenigen, die nicht im Detailhandel aktiv sind und kontinuierlich Geld einlegen müssen, haben bei der Netbank jedoch keine Vorzüge. Müssen zeitweise Gelder hinterlegt werden, kann dies gegen eine Vergütung bei einer anderen Hausbank oder Sparbank als gebührenpflichtiger "Bartransfer" erfolgen. Die netbank kooperiert mittlerweile mit der Reisebank und bietet ihren Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, in den rund 100 Geschäftsstellen der Reisebank mindestens bar zu einem reduzierten Satz einzuliefern.

Die Netzbankkunden bezahlen 5 pro Einlage, was mindestens billiger ist als die Barzahlung bei einer ausländischen Bank. Kleingewerbetreibende können auch Geld auf ihr privates Konto einzahlen und es später auf ihr Firmenkonto transferieren. Für Firmenkonten ist es für Kreditinstitute gängig, für jede Transaktion auf dem Konto eine Provision zu erheben (Buchung). Schließlich sind 15 Anmeldungen pro Kalendermonat bei der Netbank kostenfrei.

Die Zahl der Anmeldungen wird für kleine Unternehmer und Menschen, die nur in Teilzeit arbeiten, sicher ausreichen. Bei jeder zusätzlichen Reservierung würde 0,10? anfallen, was auch im Gegensatz zu anderen Unternehmen ein guter Preis ist. Damit stellt die Netzbank ein Konto für Selbständige zur Verfügung, das für eine kleine Zahl von Anmeldungen völlig kostenfrei ist.

Bei Selbständigen ist es sinnvoll, ein zusätzliches Konto für Geschäftsvorfälle zu errichten. Die Kontoführung erfolgt komfortabel über das Internet. Durch die optionale Kreditkarte (6 pro Jahr) kann an ca. 3000 Automaten gratis Geld abheben werden. Das Unternehmen ist Teil des Cash-Pools, so dass der Kunde die Bankautomaten der Banken Tarifgobank, Palma und Sparda unentgeltlich benutzen kann.

Mit dem " Konto für Selbständige " macht die Netzbank vor allem Kleinunternehmerinnen und -unternehmern ein großes Vergnügen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum