Geld Leihen Trotz Hartz 4

Geldaufnahme trotz Hartz 4

Müssen Hartz IV-Empfänger einen Job als Fahrer annehmen, obwohl . Aufgrund ihres Status ist es für sie besonders schwierig, Geld zu leihen. Geld von Freunden oder Verwandten zu leihen. So erhalten Sie trotz Hartz 4 einen Privatkredit? Aber niemand wird dir sein Geld so leichtsinnig geben.

Nicht zuverlässige Hartz-IV-Empfänger: Keine Mieterschuldenhilfe

Hartz IV-Empfänger können sich nicht darauf stützen, dass die Arbeitsagentur eingreift, wenn es wirklich knapp wird. Dies muss nun von einer Gastfamilie erlebt werden, die sich Geld leihen will, um Verbindlichkeiten gegenüber dem Hausherrn zurückzuzahlen. Das Arbeitsamt zahlt die Mietpreise der Hartz IV-Beziehungen - im Glauben, dass das Geld an den Hausherrn weitergegeben wird.

Sammelt ein Begünstigter trotz der Leistungen Mieterschulden, kann er ein Kredit von der Arbeitsagentur erhalten. Ein Freiburger Familienangehöriger hatte einen dringenden Antrag gestellt, weil er 3000 EUR hinter seinem Hausherrn lag. In der vergangenen Zeit war die Sechserfamilie immer wieder in Hartz IV eingezogen und hatte oft Probleme mit dem Arbeitsamt.

Die Arbeitsunterlagen des väterlichen Arbeitgebers, spätere Entlassungen, die vier wechselnden Aufenthalte der vier Kleinkinder im Kinderdorf, die Inhaftierung des väterlichen Ehepaares und ähnliches füllt nun 14 Aktenbände in der Arbeitsstätte. Inzwischen hat sich die wirtschaftliche Situation der Gastfamilie merklich verschlechtert. Allein dem Arbeitsamt stehen inzwischen über 20.000 EUR zur Verfügung, auch wegen der Gewährung von Krediten zur Abdeckung von Mietüberschüssen.

Nachdem sich die Erziehungsberechtigten im vergangenen Jahr getrennt hatten und der letztgenannte Familienvater aus der Wohnung ausgezogen war, ging die Frau wieder in die Arbeitsvermittlung. Obwohl letztere das ALG II gewährt hat, war sie nicht gewillt, die kumulierten Mietverschuldungen wieder aufzugreifen. Auch die Kompensation der Mietverschuldung hatte in der Historie nach den genannten Gründen nicht zu einer Veränderung des Leistungsverhaltens der Bewerberinnen und Bewerber beigetragen.

Nicht einmal ein dauerhafter Auftrag zur regelmässigen Bezahlung der Mieten war von der Familie aufgestellt worden. Im Gegenteil, die Frau überwies anscheinend nur Geld in dem Betrag, von dem sie dachte, dass sie darauf verzichten könnte. Dies führt nur zu dem Schluss, dass die Bewerberinnen und Bewerber absichtlich nicht die Mietkosten bezahlt haben und darauf vertrauen, dass die Arbeitsagentur die aufgelaufenen Verzugszinsen aufnimmt.

Retroaktive Leistungsreduzierung

Gemäß einer vom Bundessozialgericht (BSG) getroffenen Wahl unter der Aktenzeichenfolge B 14 AS 46/09 R ist bei den Leistungen von Angehörigen zwischen finanzieller Förderung in Form eines rückzahlbaren Darlehens und Förderung ohne Rückzahlungsverpflichtung zu unterscheid. Wenn die Arbeitsvermittlung feststellt, dass die Zahlung auf das Bankkonto der damals 26-Jährigen eingegangen ist, betrachtet sie dies als sonstige Erträge ab dem Zustrom.

Das laufende Arbeitslosengeld wurde um 470 EUR pro Monat gekürzt, und die Patientin blieb in den vergangenen Jahren mit 1.410 EUR schlagartig in der Arbeitsvermittlung in der Hand. Die LSG hat bereits erklärt, dass das Kreditverhältnis rückzahlbar ist. Daher wird auch der Betrag des Darlehens auf dem Antragstellerkonto des Antragstellers bei der Ermittlung der Notlage nicht als Ertrag berücksichtigt.

Ein Kredit wird, wie das Bundesgericht feststellt, nicht nur dann nicht berücksichtigt, wenn ein Dritter nur vorübergehend anstelle des Dienstleisters eingreift (vorbehaltlich des Erstattungsanspruchs), da die Leistung nicht rechtzeitig erbracht wurde. Entscheidend ist in diesem Fall, ob eine Verpflichtung zur Rückzahlung eines Darlehens nach Abwägung aller im Einzelfall vorliegenden Sachverhalte besteht.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum