Factoring Vorteile

Vorteile des Factoring

Das Factoring bietet Ihrem Unternehmen den Vorteil, dass Sie sofort Geld aus Ihren Forderungen erhalten, wenn Kunden in Verzug sind oder nicht bezahlen. Die Vorteile, die Ihnen Factoring bieten kann, zeigen wir Ihnen auf. Die finanzielle Liquidität, Sicherheit und Flexibilität sind nur drei der Vorteile von A.B.S.

Factoring. Das Factoring ist ein Finanzierungsinstrument, das Ihrem Unternehmen Vorteile und Nutzen auf verschiedenen Ebenen bietet. Die Vorteile für Ihre Kunden sichern Ihren Vorteil gegenüber dem Wettbewerb.

Factoring: Vor- und Nachteile der einzelnen Faktoren

Das Factoring kann dazu beitragen, die eigene Liquiditätssituation zu verbessern und den Zahlungsausfall zu reduzieren. Factoring hat Vor- und Nachteile. Das Factoring ist nicht nur vor-, sondern auch nachteilig. Das ist Factoring? Im Factoring veräußert ein Verkäufer von Forderungsrechten seine Forderung gegenüber seinen Abnehmern an ein sogenanntes Factoringunternehmen oder einen Faktor. So kann beispielsweise Factoring als Finanzierungsoption anstelle eines konventionellen Darlehens eingesetzt werden.

Das Factoring betrifft Kundenforderungen aus dem Handel. ¿Wie läuft Factoring ab? Die Verkäuferin der Forderungsseite schliesst mit dem Faktor einen Forderungsverkauf. Die Factoringvereinbarung kann entweder alle oder nur einzelne Debitoren abdecken. Der Fälligkeitszeitpunkt der veräußerten Forderungsbestände sollte bei inländischen Forderungsbestand 120 Tage und bei ausländischen Forderungsbestand 180 Tage nicht überschreit.

Darüber hinaus muss die Summe der Ansprüche fehlerfrei ermittelt werden. Natürlich muss auch die Kreditwürdigkeit und Schwere des Verkäufers der Forderung garantiert sein. Für die von ihm geleisteten Leistungen, wie z.B. die Überprüfung der Außenstände, die Bewirtschaftung des Forderungsportfolios sowie die Übernahmen des Inkasso- und Mahnprozesses, erhalten die Factoren eine Factoring-Gebühr. Dessen Honorierung richtet sich nach der Form des Factoring-Vertrages.

Was sind die Vorteile von Factoring? Factoring bringt dem Verkäufer der Forderungen einen Liquiditätsgewinn, da der Faktor ihm den Gegenwert der Forderungen sofort nach Entstehen der Forderungen zur Verfuegung stellt und der Verkäufer der Forderungen daher nicht auf den Eingang der Zahlung durch den Käufer abwarten muss. Der Verkäufer von Forderungen kann die so erwirtschaftete Liquiditätsreserve zur Schuldentilgung oder zur Ausnutzung von Rabatten auf Lieferrechnungen verwenden.

Er kann seinen Kundinnen und kunden auch verlängerte Zahlungsfristen einräumen. Einen weiteren Pluspunkt des Factorings stellt die Risikosicherung dar: Der Faktor geht oft das Delkredere-Risiko ein. Damit ist der Verkäufer der Forderungen vor Zahlungsverzug durch die Insolvenz seiner Abnehmer abgesichert. Bevor er das Delkredere-Risiko eingeht, prüft der Faktor die Bonität der Abnehmer des Verkäufers, um ein Limite pro Kunde festzusetzen, bis zu dem der Faktor zum Übernehmen des Delkredererisikos bereitsteht.

Obwohl der Verkäufer der Forderungen auch eine Delkredereversicherung oder die Kreditfinanzierung einer Hausbank in Anspruch nehmen könnte, um sich vor Forderungsausfällen zu sichern oder unverzüglich liquide zu beschaffen, kompensiert ein Versicherungsunternehmen den Verlust von Forderungen erst mit einer bestimmten Verspätung und eine Hausbank benötigt für die Kreditfinanzierung eine Bürgschaft des Kreditnehmers.

Das Factoring hat auch einen positiven Einfluss auf die Eigenmittelquote des Verkäufers: Weil der Faktor das Ausfallrisiko trägt, kann die Forderungen nach Zahlungseingang vom Faktor vollständig aus der Konzernbilanz entfernt werden. Dies kann die Bonität des Verkäufers erhöhen und ihm einen Kreditvorteil einbringen.

Zusätzlich zum Ausfallrisiko nimmt der Faktor auch gewisse Leistungen für den Verkäufer der Forderungen in Anspruch, wie z.B. die Bonitätsprüfung seiner Abnehmer und deren kontinuierliche Bonitätsüberwachung. Der Faktor Ã?bernimmt auf Anfrage oft auch das gesamte Mahn- und Inkassosystem des Forderungsverkaeufers, so dass der Verkaeufer sein eigenes Forderungsmanagement weitestgehend outsourcen kann und so Zeit und Geld spart.

Was sind die Vorteile des Factoring? Nachteilig für das Factoring sind die möglicherweise höheren Kosten: Der Faktor berechnet eine umsatzabhängige Gebühr, die zwischen 0,6 und 2,5 Prozentpunkten der erworbenen Forderungsbestände beträgt, und in der Regel eine Pauschalgebühr für eine Kreditwürdigkeitsprüfung der Kundschaft des Verkäufers. Die zur Verfügung gestellte Zahlungsfähigkeit wird ebenfalls verzinst. Der Forderungsverkauf kann von den Debitoren des Kreditorenverkäufers als negativ empfunden werden, da der Kreditorenverkäufer die Zahlungsgewohnheiten seiner Debitoren in Zweifel zu ziehen scheint.

Darüber hinaus ist Factoring nicht für jeden Wirtschaftszweig geeignet: Factoring ist besonders nützlich für die Fertigungsindustrie und den Grosshandel. Im Falle von Leistungen geht ein Faktor nur dann von Forderungsanteilen aus, wenn diese exakt definierbar sind.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum