Darlehen an Arbeitnehmer

Ausleihungen an Mitarbeiter

Besteuerung: Gewährt der Arbeitgeber oder ein Dritter in seinem Namen dem Arbeitnehmer ein subventioniertes Darlehen, erhält der Arbeitnehmer Zinsleistungen. Wenn Sie oder ein Dritter (z.B. die Bank) einem Mitarbeiter auf der Grundlage des Arbeitsverhältnisses ein unverzinsliches oder zinsgünstiges Darlehen gewähren. Der Sozialversicherungsbeitrag wird ausschließlich von den Bauarbeitgebern gezahlt. Ein großer Vorteil dieser Darlehen ist, dass sie schnell und einfach ausgezahlt werden können. Kredite werden nicht nur von Banken, sondern auch von Arbeitgebern vergeben.

News über Arbeitgeberkredite | Unternehmer, Kredite, Arbeitnehmer, Sachleistungen

Das BMF bezieht sich im Wesentlichen auf das Brief zur Sachbeurteilung (Schreiben vom 16.05.2013, BStBl I 2013, S. 729). Für den Geltungsbereich der Arbeitgeberkredite gilt auch das Reglement für andere Sachleistungen (z.B. Rabatte). Zur Bestimmung des Zins-Vorteils unterscheidet das BMF-Brief zwischen einer Wertermittlung nach den für die Sacheinlage maßgeblichen Bestimmungen und einer Wertermittlung nach den für die Personalvergünstigung maßgeblichen Bestimmungen.

Tatsächlich hängt es also davon ab, ob ein anderer Arbeitnehmer unter Einbeziehung des Abzinsungsbetrages von 1.080 ein zinsgünstiges Arbeitgeberseminar oder einen Bankmitarbeiter bekommt; ein Zinsgutschrift ist als solche nur dann steuerpflichtig, wenn die Höhe der noch nicht zurÃ?

Reisevorschüsse, Spesenvorschüsse, Lohnkürzungen und Lohnvorauszahlungen werden von den Steuerbehörden nicht als steuerpflichtige Arbeitgeberkredite betrachtet.

Besteuerung von Zinserträgen

Bei einem Arbeitnehmerdarlehen, auch bekannt als Dienstgeberdarlehen, handelt es sich um ein von einem Dienstgeber an einen Dienstnehmer gewährtes Darlehen. Der Mitarbeiterkredit soll die Beschäftigten an das Unternehmertum binden - bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses ist der Kredit in der Regelfall unverzüglich zu tilgen. Für die Arbeitnehmer ist die Differenz zwischen dem Marktzinssatz und den vom Arbeitnehmer nach § 8 Abs. 2 des Einkommensteuergesetzes (EStG) als Sachleistung zu entrichtenden Zinsen Teil des zu versteuernden Lohnes.

Erstellen Sie im Rechnungswesen ein Subkonto "Forderungen aus dem Personal" (1531/1341 in SKR 03/04), auf das Sie das Darlehen einbuchen. Erstellen Sie eine Kopiervorlage der Lohn- und Gehaltsart 6004 Pfändung. Die vorliegende Lohnerhöhung hat den Nachteil, dass der entsprechende Monatsbetrag am Ende des Monats zum Jahresende mitgetragen wird. Sie definieren in der FI/CO-Kontenverwaltung das vorher im Finanzbuchhalter für diese Lohnerhöhungsart angelegten Unterbuch.

Dadurch haben Sie immer einen aktuellen Stand des Saldos in den Funktionen Buchhaltung. Hierfür wird seit 1997 die Steuersoftware (ursprünglich "Finanzamt", heute "neues Finanzamt") von der Firma Luxware verwendet. Seitdem ist er auch als Berater in den Kundenforen von Leica Geosystems mit dabei. Der Umgang mit dem neuen Steueramt von Lexware gestaltet sich unkompliziert und zeitsparend.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum